Soziale Jungs Hamburg

Schulen-Info

Sehr geehrte Lehrkräfte,

Jungen entscheiden sich bei der Berufswahl auch heute noch häufig für typische „Männer“-Berufe. Vorurteile gegenüber bestimmten als „weiblich“ geltenden Tätigkeiten hindern sie oft daran, sich in erster Linie an ihren eigenen Kompetenzen und Interessen zu orientieren.
Jungen können im Rahmen von „Soziale Jungs Hamburg“ erleben, wie interessant und spannend es in „Frauen“-Berufen zugeht und wie gern dort oft männlicher Berufsnachwuchs gesehen wird. Jungen erfahren während eines Praktikums, wie bereichernd – für andere, aber auch für sich persönlich – eine assistierende Tätigkeit in der Kinderbetreuung oder Pflege sein kann. Und sie können herausfinden: hier wird echte Arbeit von Profis verlangt.

Mehrere Schulen beteiligen sich bereits  an „Soziale Jungs Hamburg“ und integrieren die Praktika unterrichtlich, z.B. als Wahlpflichtkurs, als Praxislerntag oder als Kompaktpraktikum.

Und: Schüler erlernen oder verbessern ihre sozialen Kompetenzen, die Respekt, Achtung, (Selbst-) Wertschätzung, Verantwortungsübernahme, Motivation einschließen – diese Kompetenzen können positiv auf die unterrichtliche Beteiligung und das Schulverhalten zurückwirken.

Wenn auch Sie interessiert sind, senden Sie eine eMail an den Projektleiter Herrn Bentheim, rufen Sie ihn unter Tel. 38 19 07 an oder hinterlassen Sie unter der angegebenen Nummer eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Sie können auch die Absichtserklärung herunterladen und ausgefüllt an den Projektleiter faxen. Er meldet sich dann bei Ihnen.

Zur weiteren Anregung:

  • Bundesweites Vernetzungsprojekt Neue Wege für Jungs (seit 2005)
  • Jungs-Seite Boys' Day des Vernetzungsprojektes „Neue Wege für Jungs“ (seit 20011)

Highlights

Max André Kühl hat sich bei »Pflegen und Wohnen Farmsen« engagiert.

»Manchmal lauter werden müssen, damit die Menschen einen verstehen, aber nicht aggressiv klingen dabei«

Im Interview berichtet Max André Kühl, Schüler der Irena-Sendler-Schule, von seinen Erfahrungen im ehrenamtlichen Praktikum bei »Pflegen und Wohnen Farmsen« während der Herbstferien 2018....


Max Schütze hat sich bei der Tiertafel Hamburg e.V. engagiert

»Man muss wach sein, bereit sein und anpacken, nur rumstehen geht nicht.«

Im Interview erzählt Max Schütze, Schüler in der 8b der Irena-Sendler-Schule, von seinen Erfahrungen im ehrenamtlichen Praktikum bei der »Tiertafel Hamburg e.V.«, das er im Herbst 2018 begonnen hat....


Die „Wickel-Challenge“, einer von 10 Workshops am Hamburger Boys’ Day. Foto: Alexander Bentheim

Wickel-Challenge, Alterssimulation, Rolli-Ralley und auch mal die base chillen …

»Ich würde die Veranstaltung anderen Jungs empfehlen, weil es interessant zu wissen ist, wie es als Mann in einem Pflege- oder Erzieherberuf ist«, sagt Moritz (12), und Henry (13)...