Soziale Jungs Hamburg

Highlights

07.01.2013

Soziale Jungs stellen sich vor – Marlon bei „Jung hilft Alt“


Was kann man als Freiwilliger in der sozialen Arbeit erleben? Mit welchen Menschen hat man zu tun? Was sind die Aufgaben, mit denen man anderen helfen kann, aber auch selbst etwas fürs Leben lernt? Die Videojournalistin Katja Gwosdz drehte im Auftrag unseres Projektes „Soziale Jungs Hamburg“ einige Portraits, in denen Soziale Jungs ihren Einsatz selbst vorstellen.

Im ersten Teil erzählt Marlon von seinen Vorstellungen, davon, wie seine praktische Arbeit in einem Computerkurs für Senioren aussieht, welche Erfahrungen er dabei gemacht hat und welche Eindrücke er mitnimmt. Eine wichtige Erkenntnis für ihn: „Ich bekomme Erfahrungen im Umgang mit Menschen und zeige, dass ich teamfähig bin. Es bringt Spaß und ist auch mal etwas Anderes. Und es ist ja auch nützlich für den Lebenslauf.“

Hier geht es zum Film


Highlights

Max André Kühl hat sich bei »Pflegen und Wohnen Farmsen« engagiert.

»Manchmal lauter werden müssen, damit die Menschen einen verstehen, aber nicht aggressiv klingen dabei«

Im Interview berichtet Max André Kühl, Schüler der Irena-Sendler-Schule, von seinen Erfahrungen im ehrenamtlichen Praktikum bei »Pflegen und Wohnen Farmsen« während der Herbstferien 2018....


Max Schütze hat sich bei der Tiertafel Hamburg e.V. engagiert

»Man muss wach sein, bereit sein und anpacken, nur rumstehen geht nicht.«

Im Interview erzählt Max Schütze, Schüler in der 8b der Irena-Sendler-Schule, von seinen Erfahrungen im ehrenamtlichen Praktikum bei der »Tiertafel Hamburg e.V.«, das er im Herbst 2018 begonnen hat....


Die „Wickel-Challenge“, einer von 10 Workshops am Hamburger Boys’ Day. Foto: Alexander Bentheim

Wickel-Challenge, Alterssimulation, Rolli-Ralley und auch mal die base chillen …

»Ich würde die Veranstaltung anderen Jungs empfehlen, weil es interessant zu wissen ist, wie es als Mann in einem Pflege- oder Erzieherberuf ist«, sagt Moritz (12), und Henry (13)...