Soziale Jungs Hamburg

Highlights

30.03.2012

„Soziale Jungs“ in der Endrunde zur Verleihung des Preises der Bürgerstiftung 2012


Nein, den Hauptpreis gewonnen haben die „Sozialen Jungs“ dann doch nicht, aber sie haben es beim diesjährigen Wettbewerb "Menschen verbinden - Zukunft stiften" der BürgerStiftung Hamburg (www.buergerstiftung-hamburg.de) bis in die Endausscheidung der letzten 13 geschafft – bei gut 100 Bewerbungen!

Ende Februar wurde alle Projekte der Endrunde von Vertretern der Bürgerstiftung besucht. Die Projektmitarbeiter der „Sozialen Jungs“ bekamen im ASB-Pflegezentrum "Lupine“ Besuch von Dr. Johann Hinrich Claussen, Propst und Hauptpastor der St. Nikolai-Kirche. Mit dabei waren auch Tanyel, Rami und Akbar vom Gymnasium Dörpsweg, die in den Monaten zuvor einen Freiwilligendienst in der „Lupine“ absolviert hatten und extra für diesen Besuch eine Freistellung von ihrer Schule erhalten hatten. Sie trafen auf einen gut aufgelegten und neugierigen Probst Dr. Claussen, der viel von ihnen wissen wollte: wie sie ihre Besuche mit den Senioren gestaltet hatten, ob es anfangs Vorbehalte zwischen Jung und Alt gab, ob es mit der Verständigung immer geklappt habe, wie ihre Zukunftsvorstellungen hinsichtlich des Pflegeberufs denn aussähen? Alle drei Jugendlichen gaben bereitwillig Auskunft, hatten ihr Praktikum als persönliche Bereicherung erlebt und beeindruckten auch die anderen Anwesenden mit ihrem freundlichen und offenen Auftreten.

Dass es am Ende nicht zur Preisträgerschaft reichte, ist kein Makel – zur Entscheidung der Jury hieß es, dass es „am Ende ein wirklich extrem knappes Rennen“ war und die Tatsache, dass die „Sozialen Jungs“ unter den letzten 13 Projekten gewesen seien, „guten Gewissens bereits als kleine Auszeichnung“ betrachtet werden kann.


Highlights

Max André Kühl hat sich bei »Pflegen und Wohnen Farmsen« engagiert.

»Manchmal lauter werden müssen, damit die Menschen einen verstehen, aber nicht aggressiv klingen dabei«

Im Interview berichtet Max André Kühl, Schüler der Irena-Sendler-Schule, von seinen Erfahrungen im ehrenamtlichen Praktikum bei »Pflegen und Wohnen Farmsen« während der Herbstferien 2018....


Max Schütze hat sich bei der Tiertafel Hamburg e.V. engagiert

»Man muss wach sein, bereit sein und anpacken, nur rumstehen geht nicht.«

Im Interview erzählt Max Schütze, Schüler in der 8b der Irena-Sendler-Schule, von seinen Erfahrungen im ehrenamtlichen Praktikum bei der »Tiertafel Hamburg e.V.«, das er im Herbst 2018 begonnen hat....


Die „Wickel-Challenge“, einer von 10 Workshops am Hamburger Boys’ Day. Foto: Alexander Bentheim

Wickel-Challenge, Alterssimulation, Rolli-Ralley und auch mal die base chillen …

»Ich würde die Veranstaltung anderen Jungs empfehlen, weil es interessant zu wissen ist, wie es als Mann in einem Pflege- oder Erzieherberuf ist«, sagt Moritz (12), und Henry (13)...